FARBWERK GmbH

Gipserarbeiten

Verputze

Für den individuellen Innenausbau eines Gebäudes ist Gips ein unverzichtbarer, natürlicher Werkstoff, der sich sehr vielseitig einsetzen lässt. Absolut frei von Giften dient Gips einerseits als Grundlage für Anstriche, Tapeten und feinem Verputz an Wand und Decke, andererseits kann er auch als gestalterisches Formelement eingesetzt werden, etwa als Stuckatur oder Formenbau. Und nicht zuletzt ist Gips der natürliche Feind des Feuers.

Ein Verputz ist wie das Fell eines Tieres – er dient einerseits als Schutz (hier: für die Oberfläche), andererseits ist er pure Zierde. Gerade wegen letzterem setzen Architekten Verputz gerne als gestalterisches Element ein, um die Ästhetik eines Bauwerks zu prägen.

Ob gerieben, gezogen, gekratzt, gewaschen, geworfen oder poliert: Verputze können auf verschiedene Arten angebracht werden. Unsere Facharbeiter beherrschen ihr Handwerk und verputzen die Oberflächen im Innen- und Aussenbereich Ihres Gebäudes nach Ihren Vorstellungen. Sie haben dabei die Wahl zwischen mineralischen und organischen Verputzen, die je nach Zusammensetzung ein raues oder feines Ergebnis auf der Oberfläche zeigen.

Dekorative Verputze

Gips lässt sich mit dekorativen Spachteltechniken zu einem gestalterischen Element im Raum verarbeiten. Stuckaturen und Edelputztechniken gestalten den Raum auf elegante Weise und sorgen für eine behagliche und natürliche Atmosphäre. Putze, von glatt bis sehr grob, in Kalk, Zement, abgerieben, geglättet oder angeworfen, verleihen moderner Architektur innen wie aussen einen eigenständigen Charakter.

Stucco Veneziano (Venezianischer Spachtel) und Rasalit sind natürlich eingefärbte, hochwertige Oberflächen. Die Kalkglättespachtelung ist eine uralte, italienische Handwerkstechnik, die bereits in den prunkvollen Palästen des damaligen Weltreichs Venezien zur Anwendung kam. Die matten und glänzenden Spachtelschläge des Stucco Veneziano basieren auf der Mischung von Sumpfkalk, Marmormehl und Naturpigmenten und entfalten eine grosse Tiefenwirkung. Etwas schlichter – aber nicht minder schön – wirken Kalkfeinputze oder Lehmputze, die je nach angewandter Technik eine individuelle, natürliche Oberfläche ergeben.

Riss- und Putzsanierung

Ist der Verputz an der Fassade gerissen, mürbe oder auf eine andere Weise schadhaft, wirkt das Gebäude nicht nur ungepflegt, sondern verliert auch seine Schutzfunktion und ist anfällig auf Nässe. Deshalb kontrollieren wir in Ihrem Auftrag das Gebäude und sanieren defekte Stellen fachkundig und dauerhaft.

Die Gründe für Risse im Verputz sind vielfältig:

  • Das Material schwindet oder dehnt sich aus.
  • Das Gebäude setzt sich.
  • Das Gebäude hat Erschütterungen erlitten.
  • Das Wetter verursacht Erosionen.
  • Beschichtungen am Gebäude wurden fehlerhaft angebracht.

 

Kontaktieren Sie uns und erfahren Sie, wie Sie Ihr Gebäude langfristig schützen können – innen wie aussen.

Kontaktieren Sie uns