FARBWERK GmbH

Trockenbau

Trockenbau und Systembau

Im Gegensatz zum Massivbau stehen beim Trockenbau die Leichtigkeit und Veränderbarkeit im Vordergrund. Die Bauweise lässt es zu, einfach Veränderungen in der Raumstruktur vorzunehmen. Da keine Trocknungszeiten eingeplant werden müssen, kann mit hohem Tempo umgebaut werden. Ausserdem lassen sich Akustikelemente, Beleuchtung, Lautsprecher sowie Sanitär- und Elektroinstallationen integrieren. Trockenbausysteme werden sowohl bei Neubauten, wie auch bei Umbauten oder Ausbauten eingesetzt.

Dämmung und Ausflockung

Eine gute Dämmung reduziert oder bannt unerwünschte Ein- und Auswirkungen wie Lärm, Hitze, Kälte, Feuchtigkeit oder Feuer. Ein Gebäude kann nicht nur über die Fassade, sondern auch über den Estrich, die Garage oder die Kellerdecke gedämmt werden. Für eine nachhaltige Dämmung eignen sich natürlich nachwachsende Rohstoffe, Recyclingprodukte oder technisch hochmoderne Baustoffe.

Ihr Nutzen einer guten Dämmung und Isolation:

  • reduziert den Energieverbrauch und senkt damit die Heizkosten
  • verkleinert den CO2-Ausstoss – Sie schonen die Umwelt
  • hält Mauern und Räume trocken
  • erhöht die Sicherheit (flüssiger und technischer Brandschutz)
  • verbessert die Akustik im Raum

 

Hinter Verkleidungen, in Hohlböden und verborgenen Steigzonen ist es schwierig, mit klassischen Isoliermaterialien zu dämmen. Dank einer Ausflockung wird eine thermische Isolation erreicht und gleichzeitig unangenehmer Schallentwicklung vorgebeugt (bsp. in Steigzonen von Sanitärbereichen). Die Ausflockung ist in Neubauten und bei Renovationen möglich. Verfügbare Materialien sind Steinwolle, Zellulosefasern, Schafwolle oder EPS-Granulaten. Wir beraten Sie gerne persönlich.

Akustik

Moderne Räume mit schallharten Materialien wie Glas, Beton oder Stein an Boden, Decke und Wand weisen oft eine schlechte Akustik auf. Diese Materialien nehmen Schallwellen nicht auf, sondern werfen sie zurück in den Raum. Unangenehm wird es, wenn sich mehrere Personen im Raum unterhalten. Es entsteht ein erhöhter Lärmpegel und die Verständigung ist unangenehm und schwierig.

Schallschluckende Materialien wie Teppiche, Tapeten und Wohntextilien sind ein erster Schritt, um die Raumakustik zu verbessern. Die nachhaltigste Verbesserung erreicht man jedoch durch den Einsatz von absorbierenden Wand- oder Deckenverkleidungen, die bei einem Neubau von Anfang an und bei einem bestehenden Raum nachträglich montiert werden können.

Wir beraten Sie gerne zu den verschiedenen Systemen für eine verbesserte Akustik im Raum:

  • Fugenlose Akustiksysteme für die Decke
  • Abgehängte oder direkt aufgebaute Systeme (Decke und Wand)
  • Lochplattendecken mit regelmässigen und unregelmässigen Lochbildern
  • Geschlitzte Platten mit unterschiedlichen Formen und Formaten
  • Abgehängte Akustikpanele
  • Akustiksysteme für Büros, Gewerbe und Industrie
  • Dekorative Akustikelemente als Wandschmuck

Kontaktieren Sie uns